Stuttgarter Magazin

| 28.08.2019

Passgenau abgesichert: mit der neuen Grundfähig­keits­versicherung.

Bildnachweis: © Maskot | Mediabakery

Tag für Tag verlassen sich Menschen auf ihre grundlegenden Fähigkeiten. Sie bestimmen die Leistungsfähigkeit im Beruf wie im Privaten. Die Stuttgarter schützt vor den finanziellen Folgen des Verlusts dieser Fähigkeiten mit ihrer neuen Grundfähigkeitsversicherung GrundSchutz+.

Das Produkt ermöglicht bestimmten Kundengruppen die passende Absicherung ihrer Arbeitskraft. Es gilt ein verkürzter Prognosezeitraum, wie auch in der BU üblich: Kommt es zum Verlust einer Grundfähigkeit für mindestens 6 Monate, zahlt Die Stuttgarter die vereinbarte monatliche Rente – auch rückwirkend. Beim GrundSchutz+ sind die Fähigkeiten unabhängig davon abgesichert, ob man seinen Beruf noch ausüben beziehungsweise überhaupt noch weiter arbeiten kann. Der Verlust einer Grundfähigkeit ist das einzig Entscheidende, das zur Leistung führt. Das ist einfach, verständlich und transparent.

Einzigartiges Bausteinkonzept

Viele Policen im Markt sind nur als festgelegte Komplettpakete zu haben. Beim GrundSchutz+ ist das anders: Dank einem einzigartigen Bausteinkonzept ist das Produkt individuell auf verschiedene Kundenbedürfnisse anpassbar. Prinzipiell ist immer der Verlust von 15 bestimmten grundlegenden Fähigkeiten finanziell abgesichert. Zum Beispiel das Sehen, Hören und Sprechen, der Gebrauch einer Hand oder eines Arms, das Sitzen, Stehen, Gehen oder Treppe steigen, aber auch Pflegebedürftigkeit und mittelschwere Demenz. Als einziger Versicherer im Markt sichert Die Stuttgarter auch die Fähigkeit ab, ein Smartphone zu benutzen. Dazu gehört auch die Fähigkeit, mit Alexa, Siri oder anderen digitalen Sprachassistenten zu kommunizieren.

Der Leistungsumfang lässt sich durch drei optionale Zusatzpakete passend zu Bedarf und Budget erweitern. Damit können über die 15 Grundfähigkeiten hinaus vier weitere, also bis zu 19 Grundfähigkeiten sowie zusätzlich 3 psychische Beeinträchtigungen, finanziell abgesichert werden:

Zusatzpaket „fit“

Eignet sich inbesondere für leicht körperlich Tätige wie Handwerker oder Sozialberufe. Mit diesem Zusatzpaket können die drei Grundfähigkeiten Knien und Erheben, Bücken und Erheben sowie Heben und Tragen versichert werden.

Zusatzpaket „mobil“

Hier ist die Grundfähigkeit Auto fahren bzw. der Verlust des PKW-Führerscheins aus gesundheitlichen Gründen abgesichert. Diese Ergänzung eignet sich für alle, die im Alltag auf ihr Auto angewiesen sind.

Zusatzpaket „smart“

Fasst drei psychische Beeinträchtigungen zusammen. Abgedeckt sind hier schwere Depression und Schizophrenie, aber auch die geistige Leistungsfähigkeit. Angesprochen werden mit diesem Paket all diejenigen, die ihre Psyche absichern wollen, zum Beispiel Menschen, die besonders großen psychischen Belastungen ausgesetzt sind.

Zusätzliches Risiko schwere Krankheiten

Mit der optionalen Schwere-Krankheiten-Zusatzversicherung ist ein weiteres gesundheitliches Risiko absicherbar. Damit erhalten Kunden beim Eintritt einer von 10 versicherten schweren Krankheiten eine Einmalleistung. Zum Beispiel bei Krebs, Herzinfarkt, Schlaganfall oder Multiple Sklerose.

Arbeitskraft bezahlbar absichern:
Ersparnis im Vergleich zur BU bis zu 70 %

Das Beitragsniveau beim GrundSchutz+ liegt deutlich unter dem einer BU. Abhängig vom gewählten Versicherungsumfang und dem Beruf können Kunden hier bis zu 70 % sparen. So wird die Absicherung der Arbeitskraft für viele Berufstätige wieder bezahlbar, gerade bei einem kleineren Vorsorgebudget.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Klaus-Peter Klapper

Leiter Produkt- und Vertriebsmarketing Biometrie und Unfall, stellvertretender Marketingleiter

Aktuelle Themen