Nachhaltigkeit

Bewertung der Nachhaltigkeits-Kompetenz: sehr gutes Ergebnis für Die Stuttgarter

17.10.2022 Die Stuttgarter

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) bestätigt der Stuttgarter Lebensversicherung eine nachhaltige Transformationsstrategie: Die Stuttgarter erhält im erstmals durchgeführten Nachhaltigkeits-Kompetenz Rating die Bewertung „sehr gut“.

IVFP-Siegel Nachhaltigkeits-Komepetenz Rating

Nachhaltigkeit ist in der Versicherungsbranche längst kein Trendthema mehr, sondern bereits fester Bestandteil des öffentlichen Auftritts der Versicherer. Doch sind die Bemühungen um mehr Nachhaltigkeit wirklich bei jedem Versicherer vollständig in der Organisation und den Geschäftsprozessen verankert? Und ist Nachhaltigkeit tatsächlich ein Thema mit hoher Bedeutung in der Unternehmensstrategie?

Der Blick in die Zukunft: Welches Nachhaltigkeitspotenzial steckt in Unternehmen?

Das innovative IVFP-Rating umfasst 4 Teilbereiche, aus denen sich die Gesamtnote bildet:

  • Nachhaltigkeitsstrategie: Wie wurde die Strategie im Unternehmen umgesetzt und nach außen kommuniziert?
  • Nachhaltigkeitsprozesse: Dieser Teilbereich beleuchtet Prozesse zur Fondsauswahl, Kapitalanlage, Begrenzung von Nachhaltigkeitsrisiken oder bestehende Standards rund um Themen wie “Datenschutz”, “Arbeitnehmerrechte”, “Steuerehrlichkeit” etc.
  • Produkte/Service: Gibt es Tools oder spezielle Schulungen rund um die Nachhaltigkeit von Produkten, auf die Vermittler bei ihrer täglichen Vertriebsarbeit zurückgreifen können?
  • Nachhaltigkeitskennzahlen: Wie hoch ist der Anteil an Ökostrom und konzernweitem CO2-Verbrauch?

Sehr gutes Gesamtergebnis der Stuttgarter

Teilbereich Ergebnis der Stuttgarter
Strategie
Sehr gut
Prozesse
Exzellent
Produkt/Service
Exzellent
Kennzahlen
Gut
Gesamtergebnis Sehr gut


Damit ist Die Stuttgarter einer von nur 2 Anbietern, die sich in gleich 2 Teilbereichen die Bestnote sichern konnten. Insgesamt hatten 17 Versicherer an dem Rating teilgenommen. Im Mittelpunkt des Ratings stand insbesondere das zukünftige Potenzial der Versicherer – deshalb wurde der Teilbereich „Strategie“ mit 40 Prozent gewichtet. Die Höchstbewertung “exzellent” in diesem Rating wurde von keinem Unternehmen erreicht und macht deutlich: Der Weg zu mehr Nachhaltigkeit in der Versicherungsbranche ist noch weit. Es besteht für alle Versicherer am Markt die Möglichkeit und Notwendigkeit, sich weiter zu verbessern.

Alle Rating-Ergebnisse können Sie hier nachlesen.

Nachhaltigkeit auf Unternehmensebene

Auch auf Ebene der Unternehmensgruppe gibt es fixe Meilensteine: So hat Die Stuttgarter unter anderem das Ziel, bis 31.12.2029 auf Basis der operativen Geschäftstätigkeit CO2-Neutralität zu erreichen. Bis 31.12.2045 sollen alle Kapitalanlagen CO2-neutral sein.

Die Stuttgarter hat sich einer Reihe von Untersuchungen zur Nachhaltigkeit auf Unternehmensebene erfolgreich gestellt:

Von links nach rechts: Georg Goedeckemeyer (IVFP), Volker Bohn (Die Stuttgarter), Manuel Lang (IVFP)

„Nachhaltigkeit ist für uns kein kurzfristiger Trend und auch nicht das Abarbeiten einer To-do-Liste. Es geht hier vielmehr um eine Haltung, die es in Entscheidungsprozesse und in das Handeln zu integrieren gilt“, erklärt Volker Bohn, Nachhaltigkeitsbeauftragter der Stuttgarter. „Umso mehr freuen wir uns über diese sehr gute Bewertung. Sie bestätigt unseren Weg.“